Pressemitteilung


VKB-Bank schützt Onlinebanking-Dienste mit Authentifizierungslösung von Gemalto

Österreichische Bankengruppe führt Ezio Edge Optic für sicheres E-Banking ein

Amsterdam, July 17, 2012 - Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), der weltweit führende Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen, stattet die oberösterreichische VKB-Bank mit seiner Authentifizierungslösung Ezio Edge Optic zur Sicherung ihrer E-Banking-Dienstleistungen aus.  Gemalto’s einzigartiges optisches Chipkartenlesegerät ermöglicht Online-Kunden der VKB-Bank eine unerreichte Kombination von Sicherheit und Komfort, da dafür keine Software installiert werden muß und die Daten direkt vom PC-Schirm, dem Tablet-PC oder dem Smartphone abgelesen werden. Die Ezio-Lösung nutzt die Sicherheit von Debitkarten zur Autorisierung elektronischer Bankgeschäfte und entspricht damit den aktuellen Standards im österreichischen Bankbereich. Alle Kunden der VKB-Bank erhalten dieses Lesegerät in den 40 Geschäftsstellen der VKB-Bank.

Ezio Edge Optic ist dank seines kompakten Formats einfach zu transportieren und kann damit überall verwendet werden. Das Gerät wird dazu einfach vor dem Monitor platziert und die auf dem Bildschirm angezeigten Transaktionsdaten werden sofort gelesen. Die so empfangenen Daten dienen der Verifizierung der Transaktion durch den Anwender und der Generierung der Transaktionssignatur.  Durch diese Überprüfung können Benutzer Online-Transaktionen wie Geldüberweisungen und Zahlungen unkompliziert und sicher abwickeln. Der Chipkartenleser von Gemalto erfordert keine spezifische Software auf dem Rechner oder dem mobilen Endgerät des Benutzers. Das macht den Einsatz und die Einführung des Lesegeräts schnell und einfach.

„Ezio Edge Optic wird unserem steigenden Bedarf nach Möglichkeiten zur Signierung von Transaktionen perfekt gerecht und garantiert gleichzeitig den Komfort von Internet-Banking“, erläutert Klemens Minichberger MA, Leiter Zahlungsverkehr der VKB-Bank. „Das kompakte Format und die Benutzerfreundlichkeit helfen uns bei der schnellen Einführung der Lösung. So können unsere Kunden jederzeit und überall sichere Online-Transaktionen durchführen.“

„Österreich zählt zu den Ländern mit dem am stärksten ausgeprägten Bewusstsein für Online-Sicherheit in Europa und setzt hohe Standards im Bereich der elektronischen Bankgeschäfte“, fügte Håkan Nordfjell, Senior Vice President, eBanking, Gemalto hinzu. „Die VKB-Bank liefert einen Beitrag dazu, indem sie ihren Kunden rund um die Uhr einen sicheren Zugang zu ihrer Online-Bank ermöglicht. Ezio Edge Optic versetzt die VKB-Bank zudem in die Lage, langfristig innovative Internetdienste wie etwa sichere internationale Zahlungen und elektronische Dokumentensignatur zu implementieren.“

 

Raiffeisen Bankengruppe beauftragt Gemalto mit Sicherheitslösung für Onlinebanking-Dienste in Österreich

Amsterdam , May 22, 2012 - Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, gibt bekannt, dass sich die Raiffeisen Bankengruppe, das größte Finanzinstitut Österreichs, für die Lösung Ezio Edge Optic zur Sicherung ihrer Onlinebanking-Dienste entschieden hat. Raiffeisen ist damit das erste österreichische Finanzinstitut , das beinahe österreichweit von papierbasierten Einmalkennwörtern auf digitale Prüfgeräte für eine starke Authentifizierung umstellt. Die Einführung begann Anfang 2012 nach einer umfangreichen internen Test- und Prüfungsphase.

Das als cardTAN-Generator bezeichnete Ezio Edge Optic Gerät nutzt die Sicherheit der cardTAN1-fähigen Debitkarten, um die Benutzer zu authentifizieren, Onlinebanking-Transaktionen zu verifizieren und zu unterschreiben. Der mobile cardTAN-Generator enthält optische Sensoren, um die eingegebenen Onlinebanking-Transaktionsdaten vom PC Bildschirm für die Verifizierung durch den Benutzer zu erfassen. Die Online-Kunden von Raiffeisen halten das Ezio Edge Optic Gerät einfach vor ihren PC-Bildschirm und die für Transaktions-Verifikation und Erzeugung der Signatur erforderlichen, sicher verschlüsselten Daten, werden sofort eingelesen. Dies macht das gesamte Verfahren sicher, einfach und bequem.


„Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit stehen bei uns im Vordergrund. Mit dem cardTAN-Generator sind wir am Puls der Zeit und wieder einmal übernimmt Raiffeisen eine Vorreiterrolle in Österreich“ so Johannes Schuster, Vorstand der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) und zuständig für den österreichischen Raiffeisensektor. „Mobilität und Flexibilität sind Begleiter unserer Zeit. Das praktische Format des cardTAN-Generators ermöglicht unseren Kunden Bankgeschäfte zeitgemäß und spontan abzuwickeln, noch dazu mit der derzeit höchstmöglichen Sicherheit für E-Banking“, beschreibt Schuster die Vorteile des Geräts.


„Vertrauen ist der wichtigste Aspekt in der Beziehung zwischen einem Finanzinstitut und seinen Endkunden“, so Håkan Nordfjell, Senior Vice President eBanking bei Gemalto. „Gemalto ist hocherfreut, Raiffeisen bei der Stärkung dieses Vertrauensverhältnisses unterstützen zu können, indem die Bandbreite der genutzten Internetdienste durch eine sichere Signatur bei Transaktionen erweitert wird.“


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.